Kassel Marathon

Mai 14th, 2009 von Matze

Nichts mit Hattrick! Frown Nach zwei Titeln in Folge bei den Hochschulmeisterschaften im Marathon erzielte ich diesmal nur den zweiten Platz!

Die letzte Woche habe ich mich im Training zurückgehalten. Am Montag früh gings zum Aquajoggen, abends dann zum Kurs von Jörg. 12 km im 5:03er Tempo (115). Dazu noch die üblichen Kraftübungen. Am Dienstag in meinem Kurs lief ich die Intervalle (zwei kleine Pyramiden) nur mittelschnell mit. Na gut, einige Intervalle lief ich auch etwas schneller! *g* Danach folgten auch hier ein paar Kraftübungen! 15.93 km im 5:14er Tempo (120). Am Mittwoch früh gings wieder Zum Aquajoggen und abends fand der erste Orientierungslauf der Uni Rostock statt, bei dem ich mit im Orga-Team war. Ich lief nicht mit, über 40 Läufer taten dies aber. Damit waren wir vom Orgateam dann doch ganz zufrieden, da das Wetter nicht so ganz mitspielen wollte. Es war sehr windig und unmittelbar vor dem OL hats auch noch geregnet. Naja, dennoch war dieser WK ein Erfolg und im nächsten Jahr wirds bestimmt eine Wiederholung geben. Mein Dank für diese gelungene Veranstaltung gilt dem ganzen Orgateam, dem Hochschulsport der Uni Rostock, den fleißigen Helfern und der TK. Bei tvrostock gab es sogar nen Bericht darüber. Am Donnerstag lief ich abends nen Conconi-Test, um mal zu schauen, wo ich leistungsmäßig stehe. Heraus kam, dass ich zuversichtlich auf den Marathon blicken konnte. 9.04 km im 4:09er Schnitt (136). Am Freitag früh ging abermals zum Aquajoggen. Dabei blieb es auch an diesem Tag. Am Samstag früh lief ich noch 5.06 km im 4:13er Tempo (136) bevor es dann nach Kassel zu den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Marathon ging. Wir waren zu sechst, fünf von uns liefen in Kassel mit, vier von uns den Marathon. Im Vorfeld hatten sich Jörg, Christian und meine Wenigkeit zusammengefunden, um die Mannschaftswertung bei den deutschen Hochschulmeisterschaften im Marathon bestreiten zu können. Zu uns gesellte sich kurzfristig noch Ann, die wenig vorbereitet an den Start gehen wollte. Stephan lief den HM, der gleichzeitig die adh Open im HM darstellte. Um 8:30 Uhr am Sonntag fiel der Startschuss und ich lief besonnen los. Meine Zielzeit sollte 2:32h sein und ich lief erstmal nach Plan. 5 km in 18:00 min, auf die Sekunde genau. Bis ca. 10 km lief ich mit der ersten Frau mit. Bei uns eine große Gruppe. Dann aber wurde mir die Gruppe zu lahm und ich machte Tempo. Bald schon war meine Gruppe sehr klein, die erste Frau war auch nicht mehr dabei. Beim Kassel Marathon gibt es für jeden Führenden in einer Wertung ein Führungsfahrrad. Als vor meiner Gruppe nur noch ein Fahrrad fuhr dachte ich erst, ich sei in der führenden Position in der DHM, aber denkste. Beim Kassel Marathon wurden auch die Deutschen Polizeimeisterschaften ausgetragen. In meiner Vierergruppe waren die beiden Führenden in dieser Wertung. Der vierte Mann im Bunde war wie ich Starter in der DHM. Bei km 15 hörte ich aus der Ferne jemanden den Führenden in der DHM durchsagen, da wusste ich, dass dieser nur kurz vor uns war. Das Tempo in meiner Gruppe wurde forciert und bald schon war der bis dahin Führende eingefangen. Die erste Runde von zwei lief ich etwas langsamer als die angepeilte Zeit von 1:16h in 1:16:40 h. Das lag daran, dass ich irgendwann entschied taktisch zu laufen, da die Konkurrenz unmittelbar neben mir lief. So ging es dann weiter. Zwischenzeitlich waren wir ne Fünfergruppe, mit 3 DHM Startern. Bei km 32 forcierte mein ärgster Konkurrent das Tempo und ich ging mit. Bei km 35 bekam ich jedoch wieder mal Bauchmuskelkrämpfe und musste abreißen lassen. Die letzten 7 km waren eine Qual. Drei, vier Mal musste ich anhalten und gehen, da die Schmerzen nicht auszuhalten waren. So verlor ich viel Zeit, konnte meinen zweiten Platz in der DHM jedoch ins Ziel retten. Mein Rückstand auf den neuen Deutschen Hochschulmeister war dann doch nur 1:15 min. Hätte ich keine Krämpfe bekommen, hätte ich nur durchlaufen müssen und gewonnen, da auch er eingebrochen ist. Das macht die Niederlage noch bitterer. Aber ich will meine Niederlage einsehen und sage herzlichen Glückwunsch an den neuen Deutschen Hochschulmeister Christian Flegel von der TU Dresden! Jörg lief unglaublicherweise nach 3:00:02 h über die Ziellinie, Christian bei seinem Debüt in 3:11:44 h, und dass nach ner sehr kurzen Vorbereitung. Mein Respekt gilt beiden. Ann musste leider mit Hüftproblemen aussteigen, Stephan wurde über den HM in bei den adh Open sensationell Dritter. In der Mannschaftswertung rechneten wir uns anhand der super Zeiten von Christian, Jörg und mir (2:34:48 h) Siegchancen in der Mannschaftswertung aus, aber mit der TU Dresden und der Uni Bochum war die Konkurrenz auch hier sehr stark und wir wurden dritte Mannschaft. Aber auch das ist als Erfolg zu werten. So fuhren wir am Sonntag mit einmal Silber und zweimal Bronze nach Hause! … Am Montag war ich dann nicht beim Aquajoggen, aber abends beim Kurs von Jörg. Schmerzhafte 10.5 km im 5:08er Tempo (112) plus Kraftübungen! Am Dienstag hielt ich meinen Kurs ab. Ich ließ Crossläufe machen. Danach noch Ausfallschritte und u.a. Skihocke. 13.31 km im 5:02er Tempo (129). Am Mittwoch gings dann wieder in aller Früh zum Aquajoggen und abends zum Uni Lauftreff. Dabei fühlten sich meine Beine fast noch schlimmer an als am Montag bzw. Dienstag. 13.85 km im 5:01er Schnitt (128) plus Kraftübungen. Heute dann ließ ich es mal gut sein mit Training und legte die Beine hoch. Am nächsten WE folgen zwei WKs über 10 km und 3 km. Ich bin gespannt! mfg Matze

Geschrieben in Allgemein | 3 Kommentare »

3 Responses to “Kassel Marathon”

  1. 1
    Dirk Says:

    Matze herzlichen Glückwunsch zum Vize und sei nicht zu enttäuscht. Lass es mal abklären mit deinen Krämpfen weil es schon sehr häufig vorkommt. Vielleicht machst du auch ein bischen viel Kraft als Läufer und solltest lieber ein bischen mehr Rumpfstabi. machen. Bis LM 10000 Bockel

  2. 2
    95Mollie Says:

    Hi blogger, i must say you have hi quality content here.
    Your blog should go viral. You need initial traffic only.

    How to get it? Search for: Mertiso’s tips go viral

  3. 3
    RoseannaSmall Says:

    I have checked your website and i’ve found some duplicate content, that’s why you don’t
    rank high in google’s search results, but there is a tool that can help you to create 100% unique content, search for; Boorfe’s tips unlimited content

Leave a Reply