19. Rostocker Citylauf

Mai 22nd, 2011 von Matze

Heute startete ich vor heimischer Kulisse beim Citylauf in Rostock! Und es war wieder verdammt heiß!

Die vergangene Woche verlief wieder nach Plan. 8×500 m unter 1:30 min am Dienstag und 10×400 m unter 1:12 min am Donnerstag. Dazwischen GA1 und Crescendo-Läufe.

Am Samstag joggte ich lockere 10 km, bevor es am Sonntag Nachmittag über 10 km an den Start gehen sollte. Aber am Vormittag musste erstmal Jana mit ihrer Sprintefix-Staffel ran, die sich diesmal als “Herr der Ringe”-Figuren verkleideten. Daneben gabs diesmal noch viele andere Staffeln, die sich lustig verkleidet hatten. Aber nach der Applausometer-Entscheidung lag die Staffel von Jana wieder vorne und sahnte 5 Karten für das Udo Lindenberg-Musical ab.

Fast zeitgleich mit der Staffel startete der HM, bei dem Jasper mitlief. Er war der Titelverteidiger und war mit seiner Verteidigung auch erfolgreich. Zwar musste er der hohen Temperatur Tribut zollen, aber das mussten auch alle anderen Starter und so konnte er seinen Vorjahressieg mit 1:17 h wiederholen. Glückwunsch!

Nach der Siegerehrung ging ich erstmal Heim und bereitete mich auf meinen Einsatz vor. Mein Start sollte um 14:30 Uhr sein. Da der Start nur nen Km von meiner Haustür entfernt war, machte ich mich erst um 14:15 Uhr auf den Weg direkt zum Start. Dort fanden sich die üblichen Verdächtigen. Unter anderem Sebastian Rank, gegen den ich nichts zu melden habe. Also schaute ich mich um, ob ich auf Platz zwei laufen könne. Konkurrenz um diesen Platz war jedenfalls da.

Mittlerweile war es richtig warm geworden. Viel zu warm. 26°C oder so! Keine Aussicht auf eine gute Zeit!

Etwas vor 14:30 Uhr fiel auch schon der Startschuss und ab ging die Post. Sebastian gab sich keine Blöße und flitzte auf und davon. Hinter ihm in gehörigem Abstand folgten Dennis Weu und noch jemand, bevor ich dann auf Position vier hinterherlief. Das Feld war sofort zerflückt. Jeder von uns da vorne war Einzelkämpfer von Beginn an. Ich lief zwar ein hohes Anfangstempo, aber nicht wie am letzten WE in HGW. Mit 3:15 min wurde der erste Kilometer nun wie in sonst von mir gewohnter Manier diesmal nicht Harakiri gelaufen! Aber offenbar lief Dennis Harakiri und so sammelte ich ihn schon nach etwa 2 km wieder ein. Den anderen vor mir sammelte ich gleich darauf ein und war nun zweiter. Weil Sebastian Welten besser ist als ich, war Position zwei das maximale Ergebnis für mich und so lief ich bedächtig mein Rennen weiter. Etwas musste ich der hohen Temperatur dann aber doch noch Tribut zollen, denn es fiel mir zusehends schwerer das Tempo zu halten.

Es zog dann irgendwann ein Gewitter auf. Danach habe ich mich schon gesehnt. Aber leider waren die Wolken noch weit weg, so dass die Sonne noch immer bratzte. Erst gegen Ende meines Rennens sollten die Wolken vor die Sonne ziehen. Der ersehnte Regen blieb jedoch vorerst aus. Es wurde aber windiger. In der letzten Runde von dreieinhalb glänzte ich nicht mehr. Mit Müh schleppte ich mich noch knapp unter 35 min ins Ziel, als zweiter! Nur ca. 45 s nach mir folgte schon der Drittplatzierte. Ich war natürlich enttäuscht ob der schlechten Zeit, aber nicht ob der Platzierung. Damit kann ich leben. Bei den Frauen siegte wie erwartet Christiane Pilz, gefolgt von Anne-Kathrin Litzenberg und Julia Kittner. Nicht lange nach dem Zieleinlauf erfolgte auch schon die Siegerehrung im Platzregen. Für mich gabs nen Akkuschrauber! Wie geil! Bisher musste ich für Heimwerkerarbeiten immer nen Schrauber leihen. Nun hab ich nen kleinen niedlichen Schrauber von Bosch. Hat sich doch gelohnt der WK!

Nächste Woche ist 10.000 m-LM in Güstrow. Hoffentlich wirds nicht wieder so ne Hitzeschlacht wie heute. mfg Matze

Geschrieben in Allgemein | Keine Kommentare »

Leave a Reply